News

16.06.2017

Laeiszhalle

 

Das war schön am 14. Juni mit der Hamburger Camerata in der Laeiszhalle.

 

 

Fotos: Stefan Malzkorn


07.06.2017

Einmaliges Konzert mit Orchester

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

 

am kommenden Mittwoch spielen wir in der Laeiszhalle in Hamburg ein ganz besonderes Konzert gemeinsam mit dem Orchester der Hamburger Camerata! Auf dem Programm stehen Werke, die im weiteren Sinne für oder im Rahmen von Theaterstücken geschrieben wurden bzw. entstanden sind – mal für Band, mal für Orchester. Und das werden wir sowohl im Wechsel als auch gemeinsam aufführen.

 

Das Programm:

Paul Dessau: Musik für 15 Streicher

Kante: Paul Dessaus szenische Musik zu Brechts „Der gute Mensch von Sezuan“, Einrichtung für Popband

Steve Reich: Tripel Quartett for Strings

Avo Pärt: Cantus in Memoriam Benjamin Britten

Kante: Songs aus verschiedenen Theaterinszenierungen, u.a. „Candid“ (Voltaire) und „Antigone“ (Sophokles/Hölderlin)

Jan Dvorák: „Best of Both Worlds“, Konzert für Rockband und Kammerorchester, Auftragswerk der Hamburger Camerata (2009)

 

Karten von 11,00 bis 31,00 Euro

 


05.11.2016

Pump up the Pudel

 

 

Bitte spendet für den Wiederaufbau des Golden Pudel Clubs in Hamburg!

Mehr Infos unter pudel.com

 

01.10.2016

Wir machen weiter!

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

 

nach den letzten Jahren am Theater ist unser nächstes Projekt nun endlich das lange geplante und immer wieder verschobene neue Kante-Album. Erste Text- und Songentwürfe sind in Arbeit, wir werden bald anfangen zu proben. Bis zur Aufnahmereife wird es noch ein gewisser Weg sein, aber wir freuen uns sehr darauf, uns wieder auf die Bandarbeit zu stürzen. 

Wir danken allen, die seit Jahren auf ein neues Album warten, für die riesen Geduld! 

Ihr hört von uns.

 

Herzliche Grüße,

Eure Kante


02.10.2015

Danke Zuckerfabrik, danke Thomas!

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

 

am 29. September haben wir im Deutschen Theater Berlin unser letztes Zuckerfabrik-Konzert gespielt. Vielen Dank an alle, die da waren, für den sehr schönen Abend! Unser langjähriger Keyboarder Thomas Leboeg hat sich mit diesem Konzert von uns verabschiedet und kümmert sich fortan um eigene Dinge. Wir hatten eine tolle Zeit zusammen! Dankedankedanke!!!

 

Für die nächsten Monate werden wir uns erstmal zurückziehen in die verschiedenen Schreib-, Übungs- und Aufnahmeräume zur Text- und Musikentwicklung. Wir hoffen, in nicht allzu langer Zeit mit einem neuen Album und in veränderter Besetzung wieder zurückzukehren.

 

Bis dahin, macht es gut,

 

herzlichst, Eure Kante


03.09.2015

Letztes Zuckerfabrikkonzert: 29.09. im DT, Berlin

 

Am 29.9.2015 spielen wir das letzte Konzert zu unserem Theatermusik-Album "In der Zuckerfabrik", im wunderschönen Deutschen Theater Berlin. Ein letztes Mal ballern wir Euch Sophokles, Hölderlin, Peter Handke, Thomas Brasch und viele andere um die Ohren, ein Bündel höchst anrührender, spinnerter, verbiesterter und obskurer Texte, gereift in den dunklen Fässern der Hochkultur, dargeboten mit dem anarchischen Atem der Rockmusik. Nicht auszuschliessen ist, dass wir auch den einen oder anderen unkaputtbaren Song aus dem eigenen Oeuvre einstreuen werden.

 

Das Konzert wird das letzte sein, das wir mit Thomas Leboeg, unserem langjährigen Keyboarder spielen werden, er verlässt, wie man so sagt, aus persönlichen Gründen die Band, "einfach mal was anderes machen" kann man auch dazu sagen.


Kommt also gut gelaunt und mit allen Euren flüchtigen Bekannten, Freunden und Feinden und verlötet Euch die Festplatten neu mit uns, wir werden uns danach für einige Zeit in den Proberaum verabschieden, um dann, endlich, ja!: am neuen Album zu arbeiten.


Infos und Tickets: www.deutschestheater.de/programm/spielplan/kante/199/


Sehr herzlich,

 

Eure Kante-Boys


25.06.2015

HEUTE: Theaterpremiere am Deutschen Theater, Berlin

 

ARCHIV DER ERSCHÖPFUNG

von Sascha Hargesheimer

Uraufführung im Rahmen der Autorentheatertage Berlin 2015 
25. Juni 2015, 20:00 Uhr, Kammerspiele des Deutschen Theaters

Regie Friederike Heller
Bühne und Kostüme Sabine Kohlstedt
Musik Peter Thiessen (Kante)
Dramaturgie Claus Caesar

Besetzung
Felix Goeser, Markus Graf, Daniel Hoevels, Lisa Hrdina, Peter Thiessen (Kante), Almut Zilcher

 


25.06.2015

Dies sind unsere nächsten Termine:

 

Am 23. Juli spielen wir in Hamburg im PUDEL!
 
Am 25. Juli sind wir zu Gast beim Heimspiel Knyphausen in Eltville-Erbach. Das soll ja ein ganz zauberhaftes Weingut sein und liegt jedenfalls ganz in der Nähe von Wiesbaden. Wir freuen uns sehr, dort zusammen mit Gisbert zu Knyphausen und der grossartigen Gustav auftreten zu dürfen!
 
Am 28. Juli sind wir beim Hafensommer in Würzburg zu sehen, zusammen mit Aloa Input aus München.

 

Auch am Theater gibt's vor der Sommerpause noch folgende Stücke mit unserer musikalischen Mitwirkung zu sehen:

 

Am 01.07. am Staatsschauspiel Dresden die neue Produktion von Friederike Heller: "Dantons Tod" von Georg Büchner. Ebenfalls in Dresden. Musik von und mit Peter Thiessen und Sebastian Vogel.

 

Am 25.06. die Uraufführung des Stückes "Archiv der Erschöpfung" von Sascha Hargeheimer am Deutschen Theater Berlin, inszeniert von Friederike Heller im Rahmen der Autorentheatertage 2015. Musik von und mit Peter Thiessen. Weitere Termine:

27. Juni 2015, 18.00 Uhr
27. Juni 2015, 22.00 Uhr,
09. Juli 2015, 20.00 Uhr,
13. Juli 2015, 19.30


02.06.2015

Unterwegs mit der Zuckerfabrik

 

Wir freuen uns, Euch ein paar handverlesene Konzerttermine ankündigen zu dürfen:
 
Am kommenden Samstag, den 6. Juni, fahren wir bis in das wunderschöne österreichische Alpenvorland, genauer gesagt ins Ennstal, und spielen auf dem Seewiesenfest in Kleinreifling.
 
Am 25. Juli sind wir zu Gast beim Heimspiel Knyphausen in Eltville-Erbach. Das soll ja ein ganz zauberhaftes Weingut sein und liegt jedenfalls ganz in der Nähe von Wiesbaden. Wir freuen uns sehr, dort zusammen mit Gisbert zu Knyphausen und der grossartigen Gustav auftreten zu dürfen!
 
Am 28. Juli sind wir beim Hafensommer in Würzburg zu sehen, zusammen mit Aloa Input aus München.

 

Auch am Theater gibt's noch ein paar Stücke mit unserer musikalischen Mitwirkung zu sehen:

 

Am 12.06. zum letzten Mal: "Dämonen" nach Fjodor Dostojewski am Staatsschauspiel Dresden. Musik von und mit Peter Thiessen und Sebastian Vogel.

 

Am 11.06. und 01.07. die neue Produktion von Friederike Heller: "Dantons Tod" von Georg Büchner. Ebenfalls in Dresden. Musik von und mit Peter Thiessen und Sebastian Vogel.

 

Am 19.06. "Nach Europa" von Marie NDiaye im Malersaal des Schauspielhauses Hamburg. Musik von und mit Peter Thiessen.

 

Und am 25.06. die Uraufführung des Stückes "Archiv der Erschöpfung" von Sascha Hargeheimer am Deutschen Theater Berlin, inszeniert von Friederike Heller im Rahmen der Autorentheatertage 2015. Musik von und mit Peter Thiessen.


21.04.2015

Solikonzert für Lampedusa Flüchtlinge in Hamburg

 

Am 22. Mai spielen wir in Hamburg auf der Soli Party für EcoFavela Lampedusa Nord, zusammen mit Kristof Schreuf und Potato Fritz!

 

Kampnagel, 21 Uhr.


https://www.facebook.com/events/1567444533538335/


06.02.2015

In der Zuckerfabrik ist da!

 

Hallihallo, liebe Freundinnen und Freunde, bei uns gibts was Neues !

 Wir haben ja nun schon länger nichts mehr von uns hören lassen. Also melden wir uns einfach mal wieder bei Euch. Was habt ihr so getrieben in den letzten Jahren ? Wir: haben sehr viele Kinder bekommen. Und: waren ziemlich unterwegs im Bereich der sogenannten Hochkultur, genauer gesagt: im Theater. Meistens mit der Regisseurin Friederike Heller (sehr toll). Schaubühne Berlin (irrer Laden), Residenztheater München (gute Adresse), Burgtheater Wien (ja, die wo das so hoch her ging in der Presse letztes Jahr; ist aber cool da), Thalia Theater Hamburg (hanseatisch, sehr kleine Kantine) und noch bei ein paar anderen dieser abgefahrenen Locations. Und von der Musik dazu haben wir jetzt eine schicke CD gemacht, "In der Zuckerfabrik" heisst die.

 

 Die sogenannte Hochkultur: nervt zwar schon, aber manchmal findet man da doch den einen oder anderen radikalen Gedanken, den wir in der Indie-Musik-Szene manchmal regelrecht vermissen. Zum Beispiel: Peter Handkes "Advent ohne Weihnachten" (Spuren der Verirrten), Robespierres "Tugend des Terrors" (Büchner, Dantons Tod), Brecht ja sowieso (z.B. in "Der gute Mensch von Sezuan": dass rein moralisches Handeln die gesellschaftlichen Verhältnisse nicht ändern wird, siehe Starbucks), Voltaires Kritik des Gottesglaubens (Candide oder der Optimismus) usw. . Hört sich erstmal voll anstrengend an, ist aber manchmal fast so gut wie Pet Shop Boys oder Napalm Death. 

 

 Kurz und gut, wir haben eine CD mit den 15 schönsten Theatersongs aufgenommen, die wir in den letzten 7 Jahren geschrieben haben. Da ist von Sophokles bis Handke und von Rockbrettern über Calypso-Party bis Fake-Neue-Musik-Geklöppel alles dabei, wovon man bisher gar nicht geahnt hatte, dass man es dringend braucht. "In der Zuckerfabrik" erscheint heute und sei Euch hiermit allerwärmstens ans Herz gelegt. Kauft am besten gleich mehrere, selbst wenn man die Musik scheisse findet (was ja mal passieren kann) ist das Cover zumindest doch so schön geraten, dass die CD sich bestens zum dekorativen Hinstellen oder zum Verschenken an flüchtige Bekannte, Cousinen und Steuerberater eignet.

 

Und: am 20.3. sind wir mit einem Konzert zur CD zu Gast im Schauspielhaus Hamburg (sehr gute Location) – Tickets hier. weitere Konzerte folgen, wir halten Euch auf dem Laufenden.

 

Eure: Kante 

 

 

Und P.S.: "Richtige" neue Platte machen wir auch. Versprochen. Etwas Geduld noch. Unsere Mühlen mahlen langsam aber gründlich.


23.01.2015

Willkommen in der Zuckerfabrik!

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

hier präsentieren wir euch unsere neue Homepage zum neuen Album. 

 

Am 6. Februar erscheint acht Jahre nach "Kante plays Rhythmus" und achteinhalb nach "Die Tiere sind unruhig" unsere 6. Albumveröffentlichung: "In der Zuckerfabrik" heisst das Werk und ist eine Zusammstellung von Stücken, die wir in den letzten sieben Jahren für verschiedene Theaterproduktionen entwickelt haben. Wir haben keine Mühen gescheut und eine unglaubliche Menge Arbeit in die Stückeauswahl, Produktion und Gestaltung gesteckt und hoffen sehr, dass euch das Ergebnis gefällt!

Den Titelsong könnt ihr hier auf SoundCloud vorhören.

Ihr könnt das Album ab sofort in unserem wiedereröffneten Onlineshop vorbestellen.

 

Live haben wir das neue Programm bereits in Berlin und Leipzig erfolgreich getestet, nun freuen wir uns riesig auch in Hamburg damit auf die Bühne gehen zu dürfen, und zwar am 20. März im Schauspielhaus. Der Vorverkauf dafür hat begonnen.

Tickets online gibt es hier.


18.12.2014

Unsere neue CD ist da!

 

Am 6. Februar erscheint unsere neue CD "In der Zuckerfabrik"!

 

In unserem wiedereröffneten Shop könnt ihr sie ab sofort direkt bei uns vorbestellen!

 

zum Mailorder hier klicken


09.11.2014

Konzerte im Dezember

 

Für unsere Konzerte am 21.12 am Schauspiel Leipzig und am 22.12. in der Vollksbühne Berlin hat der Vorverkauf begonnen:

http://www.schauspiel-leipzig.de/buehnen/konzerte/konzerte/kante/

 

http://www.volksbuehne-berlin.de/praxis/kante_in_der_zuckerfabrik/?id_datum=8528

 

und hier ein kleiner Ausschnitt aus unserem Album-Preview Auftritt zur Eröffnung des Theaterbuchladens Einar & Bert am 1. November:

http://vimeo.com/110937341

 

Bis bald!


02.10.2014

Neue CD im Februar

 

Ein neues Album ist aufgenomme, abgemischt und gemastert! Es wird "in der Zuckerfabrik" heissen und eine Zusammenstellung von Stücken aus unseren zwischen 2007 und 2014 entwickelten Theatermusiken enthalten.

Erscheinen wird es im Februar auf dem Label Hook Music des Theater der Zeit Verlags.

 

Am 1. November spielen wir ein erstes akustisches Preview Liveset anlässlich der Eröffnung des Theaterbuchladens Einar & Bert. Adresse: Winsstraße 72, 10405 Berlin-Prenzlauer Berg. Beginn: 19 Uhr.

 

Ende Dezember spielen wir zwei Konzerte am Schauspiel Leipzig (21.12.) und in der Volksbühne Berlin (22.12.). Weitere Konzerte ab März sind in Planung.